Wintersport

Bernhard Gruber: "Das Feuer in mir brennt wie eh und je"

Zehn Monate nach seiner Herz-OP ist das Weltcup-Comeback von Kombinierer Bernhard Gruber perfekt. Auch Stefan Kraft ist wieder zurück.

Berni Gruber beim Großschanzentraining am Bergisel. SN/ösv
Berni Gruber beim Großschanzentraining am Bergisel.

Lahti in Finnland, Schauplatz der WM 2017, empfängt am Wochenende die nordischen Skisportler in drei Disziplinen. Neben den Skispringern und Langläufern macht auch der Weltcup der nordischen Kombinierer in Lahti Station. Ein Name steht dabei besonders im Fokus: Bernhard Gruber. Der Salzburger gehört zum siebenköpfigen ÖSV-Aufgebot und ersetzt Johannes Lamparter, der als Fünfter im Gesamtweltcup derzeit zwar bester Österreicher ist, die Bewerbe in Finnland aber auslässt, um im Hinblick auf die WM in Oberstdorf Kräfte zu schonen.

Gruber ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 06:10 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/bernhard-gruber-das-feuer-in-mir-brennt-wie-eh-und-je-98689087