Wintersport

Biathlon: Heimat wurde zur Kraftquelle für Eberhard

Biathlet Julian Eberhard hat eine Saisonvorbereitung der ganz anderen Art hinter sich. In einem außergewöhnlichen Weltcupwinter sind Resultate vorerst zweitrangig.

Ein Stück Winter inmitten einer sonnigen Herbstlandschaft war in den vergangenen Wochen die Heimat für Österreichs Top-Biathleten. In Obertilliach (Osttirol) bereiteten sie sich auf eine Saison vor, die voller Ungewissheiten steckt.

"Wir haben hier sehr gute Bedingungen", sagt Julian Eberhard. Der beste Österreicher des vorigen Weltcupwinters (Platz 20 in der Gesamtwertung) ist froh, dass am Schauplatz der Junioren-Weltmeisterschaft 2021 mit Schnee vom vorigen Winter eine 2-Kilometer-Loipe geschaffen wurde. Um diese Zeit trainieren die Biathleten traditionell eigentlich in Skandinavien. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:39 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/biathlon-heimat-wurde-zur-kraftquelle-fuer-eberhard-95995222