Wintersport

Deutscher Abfahrer Dreßen bei Sturz an Schultern verletzt

Der beste deutsche Skirennfahrer, Thomas Dreßen, hat sich im Super-G von Hinterstoder an beiden Schultern verletzt und droht für die letzte Saisonphase im Weltcup auszufallen. Dreßen, der als einziger dem Schweizer Beat Feuz noch die Abfahrtskugel abspenstig machen könnte, stürzte am Samstag und kugelte sich dabei sowohl das linke als auch das rechte Gelenk aus.

Thomas Dreßen droht vorzeitiges Saisonende SN/APA/EXPA/JOHANN GRODER
Thomas Dreßen droht vorzeitiges Saisonende

"Die Schmerzen sind stark in beiden Schultern", berichtete der 26-Jährige danach. Ob bei dem Unfall des dreifachen Saisonsiegers auch Bänder verletzt wurden, was eine Zwangspause und damit das vorzeitige Ende seiner Saison bedeuten könnte, wurde am Samstagabend noch bei einer Untersuchung im Krankenhaus Steyr geklärt. Dreßen hatte sich schon bei seinem folgenschweren Sturz im Herbst 2018 an der Schulter verletzt und musste operiert werden. Seine Chancen im Abfahrtsweltcup sind mit 194 Punkten Rückstand vor den letzten beiden Saisonrennen allerdings minimal.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2021 um 08:14 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/deutscher-abfahrer-dressen-bei-sturz-an-schultern-verletzt-84191671

Schlagzeilen