Wintersport

Die Olympia-Schmiede in Radstadt

Die Pongauer Stadt und Olympia war bisher keine Liebesbeziehung. Ein Quartett, angeführt von Hannes Reichelt und Teresa Stadlober, will das ändern.

Mit 105 Athletinnen und Athleten nimmt Österreich an den Olympischen Winterspielen teil. Gleich 26 davon, also rund ein Viertel, kommen aus Salzburg. Mit Stolz verweist der Skiclub Radstadt auf ein Quartett aus seinen Reihen.

Während für Luis Stadlober und Anna Seebacher schon ihre Premiere im Zeichen der fünf Ringe ein Erfolg ist, reisen Langlauf-Ass Teresa Stadlober und Ski-Speedspezialist Hannes Reichelt sogar mit berechtigten Medaillenchancen nach Pyeongchang. "So eine Abordnung kann sich für einen Skiclub mehr als sehen lassen", sagt Präsident German Bauregger. Er wünscht seinen Schützlingen mehr Glück, als es den bisherigen Radstädter Teilnehmern hold war.

Die olympische Geschichte des Skiclubs reicht bis Putzi Frandl (Riesentorlauf-Silber 1956) zurück, war aber meist nicht vom ganz großen Erfolg gekrönt. Die zweite und letzte Radstädter Medaille gewann Andreas Schifferer, dem 2002 auf dem Weg zu Gold im Super-G "nur" Bronze blieb. Roswitha Steiner, Mutter der Stadlober-Geschwister und Ehefrau von Langlauf-Staffel-Weltmeister Alois Stadlober, blieb 1984 und 1988 jeweils der undankbare vierte Platz im Slalom.

Feier bei der Familie Stadlober

Hannes Reichelt und Olympia war bisher auch keine Liebesbeziehung. 2010 und 2014 fehlte er verletzt. In Südkorea soll nun seine große Stunde schlagen. Und auch Teresa Stadlober hat Anfang Jänner mit dem längst fälligen ersten Podestplatz im Weltcup ihre Anwartschaft auf Edelmetall untermauert. Gefeiert wurde schon, denn "seit Luis erfahren hat, dass er auch dabei ist, war dann die ganze Familie bei Olympia", freute sich die 24-Jährige.

Was ist das Erfolgsgeheimnis der Radstädter Ski-Hochburg? "Das sind in erster Linie die engagierten Eltern. Zudem bieten wir ein ganzjähriges Training an", sagt Bauregger. Aus aktuell rund 100 Kindern und Jugendlichen sollen die nächsten Reichelts und Stadlobers hervorgehen.

Aufgerufen am 21.09.2018 um 06:29 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/die-olympia-schmiede-in-radstadt-23331349

Kommentare

Schlagzeilen