Wintersport

Dritter Weltcupsieg für Janine Flock

Die Tirolerin Janine Flock hat sich am Samstag in überlegener Manier ihren dritten Skeleton-Weltcupsieg gesichert. Die Vizeweltmeisterin triumphierte in Lake Placid mit zweimaliger Laufbestzeit vor der britischen Olympiasiegerin Elizabeth Yarnold und der Kanadierin Mirela Rahneva. Ihre bisherigen beiden Erfolge hatte sie 2015 und im heurigen Februar jeweils in St. Moritz geschafft.

Flock siegte in überlegener Manier.  SN/APA (dpa)/Tobias Hase
Flock siegte in überlegener Manier.

Beim Auftakt der aktuellen Saison in Whistler war Flock mit Rückenproblemen nicht über Rang elf hinausgekommen. Zwei Wochen später in Lake Placid zeigte sich die Europameisterin aber von ihrer besten Seite.

Die 27-Jährige siegte bei schwierigen Bedingungen mit Schneefall nach Bahnrekord im ersten Lauf und neuerlich schnellster Zeit im Finale 0,81 Sekunden vor Yarnold. Die drittplatzierte Rahneva lag bereits mehr als eine Sekunde hinten. In der Weltcupwertung verbesserte sich die Gesamtsiegerin von 2014/15 vor dem nächsten Rennen Anfang Jänner in Altenberg auf den fünften Rang.

Flock war nach ihrem dritten Weltcup-Erfolg natürlich sehr zufrieden. "Ich habe den Flow gefunden, der Rhythmus der Kurven hat mich sofort gehabt." Besonders freute die Tirolerin, dass sie auf der Olympiaanlage von 1932 und 1980 in 54,84 Sekunden einen neuen Bahnrekord markiert hat. "Der Rekord ist das i-Tüpfelchen und etwas Besonderes. Die Bahn hat jetzt meine persönliche Gravur!"

Stolz freute sie sich auch darüber, dass sie mit selbst entwickelten Kufen zum Sieg raste. "Da steckt viel Know-how und Herzblut von meinem Team und der Firma Rathgeber drinnen. Es ist schön zu sehen, dass die viele Arbeit Früchte trägt", freute sich die zweifache Europameisterin.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 02:36 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/dritter-weltcupsieg-fuer-janine-flock-599845

Schlagzeilen