Wintersport

Eine Abfahrt, die staunen ließ

Die Streif 2017 wird in Erinnerung bleiben: verletzungsfrei und mit Zuschauerrekord. Doch auch andere Fakten - wie die historische ÖSV-Pleite - lassen nach dem Rennen Verblüffendes zu Tage treten.

Abfahrtssieger Dominik Paris holte sich am Samstag die begehrte Hahnenkamm-Trophäe und knapp 75.000 Euro Preisgeld. SN/GEPA pictures
Abfahrtssieger Dominik Paris holte sich am Samstag die begehrte Hahnenkamm-Trophäe und knapp 75.000 Euro Preisgeld.

Das Resümee nach einem Rennen, "in dem mehr passiert ist als sonst in drei Abfahrten" (O-Ton Hans Pum), war selbst für die Beteiligten nicht einfach zu finden. Matthias Mayer traf wohl den Nagel auf den Kopf, als er meinte: "Eine Watschn war es nicht, aber gut fühlte es sich auch nicht an."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 02:54 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/eine-abfahrt-die-staunen-liess-504541