Wintersport

Eisschnelllauf-Weltverband testet Akteure auf Coronavirus

Vor Beginn des Eisschnelllauf-Weltcups am Freitag und Samstag in Calgary müssen sich alle Teilnehmer einer Coronavirus-Kontrolle unterziehen. Ohne bestandenen Gesundheitstest werden keine Akkreditierungen vergeben, teilte der Weltverband mit.

Kontrolliert werden alle Athleten, Trainer und Teambetreuer, sie müssen zudem einen Fragebogen ausfüllen. Wer eine Körpertemperatur von über 38 Grad hat, wird von der medizinischen Abteilung der ISU weiter untersucht.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 06:02 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/eisschnelllauf-weltverband-testet-akteure-auf-coronavirus-83082100

Das Coronavirus und seine Folgen

Das Coronavirus und seine Folgen

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen