Wintersport

FIS-Rennchef Waldner: "Man sieht sich in Norwegen"

Der Ski-Weltcup steuert einstweilen auf eine Fortsetzung in Kvitfjell am kommenden Wochenende zu. "Man sieht sich in Norwegen", sagte Markus Waldner, der FIS-Renndirektor der Herren am Sonntagabend in Hinterstoder. Die Planungen für die Speedbewerbe in Nordeuropa liefen derzeit "wie üblich" weiter. Wie in Hinterstoder vertraut man dort der Einschätzung der lokalen Gesundheitsbehörden.

Markus Waldner sieht keinen Grund für Absage SN/APA (AFP)/CHARLY TRIBALLEAU
Markus Waldner sieht keinen Grund für Absage

Der ausgefallene Slalom von Yuzawa Naeba (Japan) wird laut Waldner definitiv nicht nachgeholt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:28 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/fis-rennchef-waldner-man-sieht-sich-in-norwegen-84231355

Schlagzeilen