Wintersport

Granerud Bester im Titisee-Prolog - Huber Vierter

Der Norweger Halvor Egner Granerud hat sich am Freitag den ersten Platz im "Prolog" für die Weltcup-Skispringen in Titisee-Neustadt gesichert. Weil nur 50 Teilnehmer genannt waren, wurde auf eine Qualifikation verzichtet. Granerud hatte nach einem 140-m-Flug 5,8 Punkte Vorsprung auf den Polen Dawid Kubacki (139 m). Der Salzburger Daniel Huber segelte mit längerem Anlauf auf die Höchstweite von 142,5 m und war wegen Punkteabzügen nur Vierter, elf Punkte hinter Granerud.

Daniel Huber sorgte für die Tageshöchstweite SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Daniel Huber sorgte für die Tageshöchstweite

Tourneesieger Kamil Stoch (133 m) klassierte sich als Siebenter, Stefan Kraft war nach einem 130-m-Flug Zehnter.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 08:17 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/granerud-bester-im-titisee-prolog-huber-vierter-98080282

Schlagzeilen