Wintersport

Gute Vorzeichen für ÖSV-Team vor Weltcup in Bad Gastein

Nach dem im Dezember erfolgreich verlaufenen Weltcup-Auftakt geht es für Österreichs Parallel-Snowboarder am Dienstag in Bad Gastein in den Heim-Weltcup. Am Mittwoch folgt ein Teambewerb. Benjamin Karl und Ina Meschik haben in Carezza im Riesentorlauf triumphiert, zwei Tage später im Cortina-Slalom wurden Daniela Ulbing Zweite und Karl Dritter.

Benjamin Karl. SN/apa
Benjamin Karl.

Karl hat auf dem Buchebenhang 2011 gewonnen, zieht auch daraus Zuversicht. Ein Podestplatz auch im nunmehrigen Slalom ist sein klares Ziel. "Die Ergebnisse in den ersten Rennen waren nicht nur erfreulich, ich war davon richtig überwältigt", erklärte der 31-Jährige. "Ich habe in den vergangenen Jahren brutal darauf hintrainiert, um wieder Siege feiern zu können. Mein Ziel ist, weiter konstant auf diesem Niveau zu fahren."

Landete Karl in Carezza seinen ersten Weltcupsieg nach fünfjähriger Pause, war es Meschiks Premierenerfolg. Nun hat sie Lust auf mehr: "Ich habe über die Weihnachtsfeiertage gut trainiert und gehe voller Optimismus in die Rennen." Ähnlich sieht es bei Ulbing aus. "Mit dem zweiten Platz ist mein Selbstbewusstsein natürlich stark gestiegen", meinte die Kärntnerin. "Ich weiß jetzt, dass ich um Spitzenplätze mitfahren kann."

Im Parallel-Weltcup folgen hinter der Tschechin Esther Ledecka mit Meschik, Ulbing, Julia Dujmovits und Sabine Schöffmann vier ÖSV-Läuferinnen. Ob Dujmovits in Bad Gastein antritt, entscheidet die am linken Ringfinger operierte Burgenländerin vor Ort. Starten wird Andreas Prommegger, Sieger von 2013. "Bisher waren die Hundertstel nicht auf meiner Seite", meinte er über seine Ränge sieben (Carezza) und sechs.

In bisher inklusive Boarder-Cross 54 Weltcuprennen in Bad Gastein gab es für Österreicher 32 Podestplätze zu Buche. Da diesmal auch B- und Nachwuchskaderläufer antreten, umfasst das ÖSV-Aufgebot für die Heimrennen sechs Damen und zwölf Herren. ORF eins überträgt beide Bewerbe live. Für (den heutigen) Montag (19.00) war die in der Felsentherme die "Welcome Party" mit Startnummernauslosung angesetzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 06:48 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/gute-vorzeichen-fuer-oesv-team-vor-weltcup-in-bad-gastein-546901

Schlagzeilen