Wintersport

Herzog in Stavanger über 500 m Sechste

Nach Platz drei im ersten Rennen über 500 m beim Weltcup der Eisschnellläufer in Stavanger hat es für Vanessa Herzog am Samstag im zweiten zu Rang sechs gereicht. Die 22-Jährige unterlag im direkten Duell der Russin Angelina Golikowa, die sie am Vortag noch besiegt hatte. Es gewann erneut die Japanerin Nao Kodaira.

Mit der Zeit von 38,10 Sekunden fehlten Herzog 15 Hundertstel auf das Stockerl. "Ich bin leider technisch nicht sauber gelaufen und habe ein paar kleine Fehler eingebaut. Das sind ein paar Zehntel gewesen." Insgesamt könne sie mit den Ergebnissen in Stavanger sehr zufrieden sein.

Am Samstagabend war sie noch über die 1.500 Meter am Start. Dort landete Herzog in der Gruppe B in 1:59,13 Minuten auf Rang fünf. Die Tirolerin holte sich damit über diese Distanz ihre ersten Weltcuppunkte in dieser Saison. Herzog hatte beim Aufwärmen eine Schrecksekunde, als sie eine Kollision mit einer deutschen Läuferin nur knapp verhindern konnte, aber in die Bande krachte.

"Der Anzug ist hin aber ich bin ohne grobe Schäden davon gekommen. Nur die Schulter schmerzt ein wenig", erklärte die 22-Jährige, die sportlich aber positiv bilanzierte: "Das Wochenende war wirklich gut, vor allem bin ich endlich am Podest".

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.10.2018 um 05:04 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/herzog-in-stavanger-ueber-500-m-sechste-20653096

Kommentare

Schlagzeilen