Wintersport

Herzog nach überstandener Influenza am Weg nach Südkorea

Eisschnelllauf-Europameisterin Vanessa Herzog wird am Mittwoch als erste ÖOC-Athletin zu den Olympischen Winterspielen nach Pyeongchang (9. bis 25. Februar) aufbrechen. Noch vergangene Woche hatte die 22-jährige Tirolerin wegen einer Influenza mit fast 40 Grad Fieber das Bett hüten müssen, wurde aber rechtzeitig gesund, um den Flug nach Südkorea planmäßig antreten zu können.

Herzog fühlt sich wieder "recht gut" SN/APA (dpa)/Peter Kneffel
Herzog fühlt sich wieder "recht gut"

"Es geht mir wieder recht gut", beruhigte Herzog am Mittwoch im Gespräch mit der APA. Ihre behandelnde Ärztin war übrigens Eva Vadlau, die Mutter von Österreichs Topseglerin Lara Vadlau. "Sie war bei uns und hat mich mit Medikamenten versorgt. So habe ich das recht schnell überstanden. Ich bin seit zwei Tagen fieberfrei und heute schon wieder kurz am Rad gesessen", erklärte die Topsprinterin.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:18 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/herzog-nach-ueberstandener-influenza-am-weg-nach-suedkorea-23645401

Kommentare

Schlagzeilen