Wintersport

Jakob Herrmann erneut auf dem Weltcup-Podest

Der Salzburger Skibergsteiger Jakob Hermann hat beim Weltcup in China zum zweiten Mal zugeschlagen. Auch im Verticalrennen kam er auf Rang zwei. Im Sprint gab es einen historischen Erfolg für Österreich.

Jakob Herrmann (l.) musste erneut nur Toni Palzer den Vortritt lassen.  SN/bernhard hörtnagl
Jakob Herrmann (l.) musste erneut nur Toni Palzer den Vortritt lassen.

Der Werfenwenger hatte sich in Lake Songhua schon beim Individual nur dem Bayern Toni Palzer geschlagen geben müssen. Im Vertical (2,8 km/610 Höhenmeter) gab es den selben Zieleinlauf. Auf Platz drei landete ÖSV-Teamkollege Daniel Zugg aus Vorarlberg, Armin Höfl aus der Steiermark wurde Fünfter.

"Es war ein gutes Verticalrennen von mir heute", sagte Herrmann. "Am Anfang sind wir zu dritt weggelaufen. Leider wurde der Vorsprung von Toni Palzer größer. Ich bin aber mit der Leistung mehr als zufrieden. Morgen haben wir die nächste gute Chance vielleicht sogar den Sieg zu holen", sagte Herrmann nach dem Rennen schon den Sprint-Erfolg seines Teamkollegen voraus: Daniel Zugg konnte nämlich zum Abschluss am Freitag noch einen historischen Sieg einfahren. Er feierte den ersten Sieg eines Österreichers im Weltcup auf Senior-Ebene. Jakob Herrmann platzierte sich mit Rang vier ebenfalls erneut sehr gut.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2020 um 04:44 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/jakob-herrmann-erneut-auf-dem-weltcup-podest-66134572

Schlagzeilen