Wintersport

Jakob Herrmann feiert beim Comeback den Meistertitel

Bei der Staatsmeisterschaft im Individual hat Skibergsteiger Jakob Herrmann aus Werfenweng Gold geholt.

Jakob Herrmann auf dem Weg zu Gold.  SN/gruber
Jakob Herrmann auf dem Weg zu Gold.

Die Titelkämpfe in Praxmar (Tirol) brachten endlich wieder Wettkampfatmosphäre für die Skibergsteiger. Coronabedingt sind in diesem Winter zahlreiche Rennen ausgefallen, darunter auch die Traditionsbewerbe Mountain Attack (Saalbach) und Erztrophy (Mülbach/Hochkönig).

Jakob Herrmann bestritt bei dem Bewerb über 1700 Höhenmeter den ersten Wettkampf des Winters. Der Werfenwenger war nach einem Radsturz samt Ellbogenbruch im November außer Gefecht gewesen. Seine Beweglichkeit ist nach wie vor eingeschränkt, umso erfreuter war der Heeressportler über die erfolgreiche Titelverteidigung. Silber und Bronze ging an seine Nationalteamkollegen Daniel Ganahl und Daniel Zugg (beide Vorarlberg). "Ich bin sehr froh, dass es nach meiner Verletzung schon wieder so gut geklappt hat", sagte Herrmann.

Bei den Frauen siegte die Tirolerin Stephanie Kröll vor Martina Senn (Vorarlberg) und der St. Veiterin Bernadette Klotz. Über Gold jubeln dürfte bei den Cadets der Salzburger Sebastian Steiner.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2021 um 02:46 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/jakob-herrmann-feiert-beim-comeback-den-meistertitel-98552305

Kommentare

Schlagzeilen