Wintersport

Jakob Herrmann lief in Italien aufs Stockerl

Optimaler Einstieg in die Saison der klassischen Tourenski-Teamrennen für Jakob Herrmann: Der Werfenwenger Skibergsteiger holte mit Partner Nadir Maguet (ITA) beim Monterosa Skialp Race im Aostatal Rang drei.

In 2:37 Stunden hatte das Duo neun Minuten Rückstand auf die Sieger Robert Antonioli/Matteo Eydallin (ITA). Zu bewältigen waren sechs Anstiege mit 2800 Höhenmetern.

Alexander Brandner-Egger aus Bischofshofen holte beim Streif Vertical Up in Kitzbühel Rang drei in 32:43 Minuten. Das "verkehrte" Rennen die Weltcupabfahrt hinauf gewann Toni Palzer (GER/31:20) vor dem oberösterreichischen Routinier Christian Hoffmann (31:24). Bei den Frauen war die Schweizerin Victoria Kreuzer in 36:53 Schnellste.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 05:41 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/jakob-herrmann-lief-in-italien-aufs-stockerl-84268570

Kommentare

Schlagzeilen