Wintersport

Jakob Herrmann Vierter bei der Pierra Menta

Platz vier holten der Werfenwenger Jakob Herrmann und Christian Hoffmann (OÖ) am Freitag bei der Pierra Menta, heuer zugleich Langstrecken-WM der Skibergsteiger. Stark schlug sich auch Langdistanz-Debütantin Theresa Kober.

Der Klassiker in der französischen Region Auvergne-Rhone-Alpes wurde heuer in einer verkürzten Version mit sechs Anstiegen und 3400 Höhenmetern gelaufen. Normalerweise erstreckt sich das Rennen über vier Tage. Es siegten Michele Boscacci/Davide Magnini (ITA) in 3:28 Stunden. Herrmann/Hoffmann hatten fünfeinhalb Minuten Rückstand auf die Sieger.

Jakob Herrmann sagte: "Es lief heute sehr gut, das Tempo war nicht extrem und wir haben von der guten Vorbereitung und Betreuung auf der Strecke profitiert. Mit Platz vier haben wir zwar nicht gerechnet, aber damit das Ziel Top fünf erreicht, obwohl es auf den Abfahrten nicht Vollgas ging. Hut Ab vor Hoffi, der hat voll draufgedrückt und nichts anbrennen lassen."

Theresa Kober aus Salzburg wurde mit der Tirolerin Stephanie Kröll Achte bei den Frauen, 23 Minuten hinter den Siegerinnen Alba de Silvestro/Giulia Murada (ITA). Für das Duo war der Start bei der Pierra Menta die Premiere bei einem hochalpinen Langdistanzrennen. Theresa Kober kommentierte die Teamleistung im Ziel wie folgt:
"Es ist so ein unglaublich cooles Gefühl und ich bin nach den 3500 Höhenmetern sprachlos. Ein geniales Rennen mit super Stimmung, trotz der aktuellen Umstände. Nächstes Jahr kommen wir wieder, und zwar mit ein bisschen mehr Training."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 09:10 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/jakob-herrmann-vierter-bei-der-pierra-menta-100984114

Kommentare

Schlagzeilen