Wintersport

Johannes Kröll erlitt in Gröden Bandscheibenvorfall

Der österreichische Skirennläufer Johannes Kröll hat bei den Weltcup-Rennen in Gröden einen Bandscheibenvorfall erlitten. "Wieder nix. Gröden zwang mich zur Aufgabe. Diagnose leichter medialer Bandscheibenvorfall zwischen L5 und S1", schrieb der Steirer auf Instagram. Wie lange er nun ausfallen werde, sei unbestimmt, teilte er weiters mit.

Schmerzhafter Gröden-Auftritt für Johannes Kröll SN/APA (AFP)/ALBERTO PIZZOLI
Schmerzhafter Gröden-Auftritt für Johannes Kröll

Laut eigenen Angaben hatte Kröll bereits im Super-G am Freitag (34.) einen Stich verspürt, war aber noch zuversichtlich in die Abfahrt am Samstag gegangen. "Ein weitere Stoß veranlasste meine gesamte Muskulatur zu schließen." Infolge gab er auf und schwang ab.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:16 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/johannes-kroell-erlitt-in-groeden-bandscheibenvorfall-62618548

Kommentare

Schlagzeilen