Wintersport

Maier bei EM im Zweierbob auf Platz sieben

Benjamin Maier und Anschieber Markus Sammer haben am Samstag bei der EM in Winterberg im Zweierbob Rang sieben belegt. Das ÖBSV-Duo konnte sich mit der fünftschnellsten Zeit im zweiten Durchgang noch von Rang 13 ordentlich verbessern, hatte mit dem Kampf um die Podestplätze aber nichts zu tun. Am Ende fehlten 1,20 Sekunden auf die deutschen Sieger Francesco Friedrich/Thorsten Margis.

Der EM-Titel ging an die Deutschen Francesco Friedrich/Thorsten Margis.  SN/APA (dpa)/Caroline Seidel
Der EM-Titel ging an die Deutschen Francesco Friedrich/Thorsten Margis.

Sie feierten ihren zweiten EM-Titel nach 2015. Johannes Lochner/Joshua Bluhm (+0,71) machten einen deutschen Doppelsieg perfekt. Bronze holte sich bei heftigem Schneefall die lettische Paarung Oskars Kibermanis/Matiss Miknis (0,77). Das Rennen wurde zugleich als Weltcup-Bewerb gewertet, die ersten sieben Plätze wurden aber ohnehin von europäischen Fahrern belegt.

Im Skeleton-Rennen blieb Österreich ein Top-Ten-Platz verwehrt, Matthias Guggenberger wurde mit 2,87 Sekunden Rückstand Weltcup-19., was EM-Rang zwölf bedeutete. Florian Auer und Stefan Geisler belegten die Plätze 15 und 16. Der Lette Martins Dukurs sicherte sich bereits seinen achten EM-Titel in Folge und zugleich 45. Weltcupsieg, womit er auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Rang zwei ging an seinen Bruder Tomass Dukurs (+0,62), der russische Olympiasieger Alexander Tretjakow wurde Dritter (0,67).

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 10:36 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/maier-bei-em-im-zweierbob-auf-platz-sieben-528328

Schlagzeilen