Wintersport

Maier/Huber im zweiten Sigulda-Weltcuprennen Vierte

Nach Platz drei am Vortag mit Anschieber Markus Sammer ist Bob-Pilot Benjamin Maier am Sonntag im zweiten Zweier-Bewerb beim Weltcup in Sigulda mit Kristian Huber an der vierten Stelle gelandet. Der Deutsche Francesco Friedrich rehabilitierte sich nach dem Aussetzer am Vortag (12.) mit dem Sieg, er setzte sich vor dem Briten Brad Hall (+0,06 Sek.) und dem Letten Oskars Kibermanis (+0,55) durch. Maier hatte 0,60 Rückstand.

Katrin Beierl und Jennifer Onasanya. SN/AP
Katrin Beierl und Jennifer Onasanya.

"Mit den Rängen drei und vier in unserer vermeintlich schlechteren Disziplin können wir zum Jahresanfang sehr gut leben. Natürlich wäre ein weiterer Stockerlplatz schön gewesen", meinte Maier und bedauerte einige Fehler ab Kurve 14.

Katrin Beierl/Jennifer Onasanya kamen im zweiten Durchgang in der Kurve elf zu Sturz, stiegen aber unverletzt aus ihrem ins Ziel geschlitterten Zweierbob aus. Sie wurden auf Rang 16 gewertet. Nach dem ersten Durchgang waren die Österreicherinnen Zehnte gewesen. Der Sieg ging an die US-Amerikanerin Elana Meyers Taylor, die vom Sturz der zur Halbzeit führenden Russin Nadeschda Sergejewa (15.) profitierte.

Bei den Männern verpassten Markus Treichl/Markus Glück als 21. erneut den zweiten Durchgang. Treichl kämpft allerdings mit einer Oberschenkelverletzung und musste sitzend starten. Er wird den nächsten Weltcup in Winterberg auslassen, um für Olympia wieder fit zu werden.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 12:25 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/maier-huber-im-zweiten-sigulda-weltcuprennen-vierte-114875887

Kommentare

Schlagzeilen