Wintersport

Marcel Hirscher: "Das war mein absolutes Highlight des Winters"

Der Ski-Superstar stürzte sich gleich zwei Mal das Contest-Face der Freeride World Tour in Fieberbrunn hinunter und war danach "ziemlich beeindruckt".

Nicht nur 3000 Zuschauer, sondern auch Österreichs Skistar Marcel Hirscher ließ sich die zehnte Auflage der Freeride World Tour in Fieberbrunn, dem einzigen Stopp im deutschsprachigen Raum, nicht entgehen. Außer Konkurrenz ließ es sich der achtfache Gesamtweltcupsieger schließlich nicht nehmen, das Contest-Face selbst zu testen - 600 Höhenmeter mit bis zu 70 Grad steilen Flanken und Rinnen, die so klingende Namen wie "Herrgottsrinne" und "Loderrinne" tragen: "Das war heute ein megagroßes Geschenk, so etwas erleben zu dürfen. Für mich war ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 03:09 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/marcel-hirscher-das-war-mein-absolutes-highlight-des-winters-84558124