Wintersport

Marco Schwarz: "Ich will einfach nur befreit Ski fahren"

Marco Schwarz setzt seine Comeback-Tour in Madonna, wo einst sein Stern aufgegangen ist, fort. ÖSV fordert bei FIS härtere Pisten.

Nächste Station beim Comeback des Marco Schwarz ist Madonna. SN/afp
Nächste Station beim Comeback des Marco Schwarz ist Madonna.

Die letzte Weltcupstation bei den Herren vor der kurzen Weihnachtspause heißt Madonna di Campiglio. In der altehrwürdigen Ski-Station nördlich des Gardasees steht ein Nachtslalom auf dem Programm - und auf den freut sich vor allem ein Läufer: Marco Schwarz. Dessen Stern ging einst mit Rang drei in Madonna auf (2015), auch einen zweiten Platz hat er bei dem Flutlichtspektakel auf der Habenseite stehen. Ein Hang wie gemacht für Schwarz? "Ich weiß nicht, ob es mit dem Hang zu tun hat. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 10:52 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/marco-schwarz-ich-will-einfach-nur-befreit-ski-fahren-114361081