Wintersport

Martin Fourcade deklassierte erneut die Konkurrenz

Gegen Biathlet Martin Fourcade ist derzeit kein Kraut gewachsen. Der Franzose holte sich am Sonntag auch den 15-km-Massenstart in Nove Mesto, es war der siebente Erfolg im achten Saisonrennen bzw. sein 56. im Weltcup. Zudem jubelte der 28-Jährige zum fünften Mal in Serie. Das hatte zuletzt der Rekord-Weltmeister und Rekord-Olympiasieger Ole Einar Björndalen im Jahr 2005 geschafft.

Fourcade (im gelben Trikot) scheint im Moment unantastbar.  SN/APA (AFP)/MICHAL CIZEK
Fourcade (im gelben Trikot) scheint im Moment unantastbar.

Enttäuschend verlief das Rennen für das ÖSV-Duo. Julian Eberhard lieferte im dritten Rennen hintereinander die schnellste Laufzeit, kam aufgrund von insgesamt fünf Strafrunden aber nicht über Rang 18 (+58,4 Sek.) hinaus. Simon Eder, der nach zwei fehlerlosen Liegendschießen das Feld zwischenzeitlich sogar angeführt hatte, vergab mit einer missglückten ersten Stehend-Serie, bei der ihm gleich drei Fehler unterliefen, auf einen Schlag die Chance auf einen Spitzenplatz. Am Ende klassierte sich Eder mit drei Strafrunden und 1:29,4 Minuten Rückstand auf Rang 23.

Bei den Damen setzte sich im Massenstart Lokalmatadorin Gabriela Koukalova mit 3,1 Sekunden vor der Deutschen Laura Dahlmeier und Dorothea Wierer (ITA/+9,7) durch. Die einzige ÖSV-Starterin Lisa Hauser führte nach dem ersten und zweiten Liegendschießen das Feld zwischenzeitlich an, musste sich aber nach je einem Fehler in den Stehendschießen mit 43,1 Sekunden Rückstand mit Platz neun zufriedengeben.

"Es war ein sensationelles Gefühl, bei dieser Kulisse als Führende in die zweite Runde zu gehen. Letztendlich bin ich mit der Top-Ten-Platzierung mehr als zufrieden", erklärte Hauser. Die 23-jährige Tirolerin liegt in der Gesamtweltcupwertung auf Rang sieben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 06:39 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/martin-fourcade-deklassierte-erneut-die-konkurrenz-598711

Schlagzeilen