Wintersport

Melanie Meilinger kämpft beim Saisonfinale um wertvolle Punkte

Für Buckelpisten-Artistin Melanie Meilinger ist der Winter noch nicht vorbei. Die Pongauerin kämpft in Schweden um FIS-Punkte.

Melanie Meilinger im Einsatz.  SN/melanie meilinger
Melanie Meilinger im Einsatz.

Ein langer und durchaus erfolgreicher Winter liegt hinter der Freestyle-Skifahrerin aus Mühlbach/Hochkönig. "Im Europacup war ich nie schlechter als Siebente und in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz", blickt die 27-Jährige zufrieden zurück. Im Weltcup hat sie sich heuer auf wenige Starts konzentriert und dabei in Thaiwoo in China mit Rang 20 ihr bislang bestes Ergebnis eingefahren.

Den schneereichen Winter nützte die Olympiastarterin von Pyeongchang für zusätzliches Training, dazu trug sie tatkräftig zum Gelingen der österreichischen, deutschen und Schweizer Meisterschaften am Kitzsteinhorn bei, besuchte als nominierte Sportlerin die Leonidas-Gala der Salzburger Nachrichten und wird an diesem Wochenende auch noch zwei Wettkämpfe bestreiten: Beim Nordic Open Freestyle in Duved, nicht weit vom Alpin-WM-Skiort Are, sind wertvolle FIS-Punkte zu gewinnen.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 10:29 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/melanie-meilinger-kaempft-beim-saisonfinale-um-wertvolle-punkte-68697523

Schlagzeilen