Wintersport

"Miss 110 Prozent" nun auch als Musikerin

Nach dem Rekordwinter folgte bei Mikaela Shiffrin ein dichter Sommer: Hausbau im Alpenstil und Auftritte als Musikerin.

Ihr Haus in Colorado baute Shiffrin mit Holz aus Österreich.  SN/gepa pictures/ harald steiner
Ihr Haus in Colorado baute Shiffrin mit Holz aus Österreich.

US-Skistar Mikaela Shiffrin ist nach ihrer Rekordsaison im Schnee auch als Musikerin durchgestartet. Die zweifache Olympiasiegerin und dreifache Weltcup-Gesamtsiegerin überraschte im Sommer mit Videos in sozialen Medien, in denen sie mit Gitarre und Piano Coversongs zum Besten gibt. Zudem hatte die Amerikanerin trotz intensiver Vorbereitung Zeit, ihr Traumhaus in Colorado fertigzustellen.

Shiffrin war schon vor dem im Februar erfolgten Goodbye ihrer Landsfrau Lindsey Vonn eine der erfolgreichsten Skirennläuferinnen der Geschichte. Vergangenen Winter heimste sie in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:46 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/miss-110-prozent-nun-auch-als-musikerin-77153872