Wintersport

Neustart für den Langlauf in Österreich

Der ÖSV verschreibt sich ganz der Nachwuchsförderung. Die Athleten im Weltcup laufen künftig für einen Verein und nicht für den Verband.

Zurück in der Spur, aber mit neuen Strukturen im Verband. SN/gepa
Zurück in der Spur, aber mit neuen Strukturen im Verband.

Nach der Dopingrazzia bei der nordischen WM in Seefeld sprach sich ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel regelrecht in Rage. So viel Dummheit der in flagranti erwischten ÖSV-Langläufer Max Hauke und Dominik Baldauf gehöre per Gesetz verboten, polterte Schröcksnadel und sagte live im ORF dann diese drei folgenschweren Sätze: "Ich glaube nicht an einen sauberen Langlaufsport. Ich habe keine Lust mehr, dass ich bei jedem Großereignis Angst haben muss, dass etwas daherkommt. Am liebsten wäre mir, sie gründen einen eigenen Verband." Später ruderte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 10:39 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/neustart-fuer-den-langlauf-in-oesterreich-77381995