Nordische-WM zum WM-Schwerpunkt ...
Nordische Ski-WM 2019

Iraschko-Stolz und Pinkelnig auch im Einzel um Edelmetall

Die ÖSV-Skispringerinnen holten am Dienstag als Team WM-Silber, ein Duo wäre aber auch in der Einzelwertung weit vorne platziert gewesen. Daniela Iraschko-Stolz und Eva Pinkelnig wollen als Nummer vier und fünf der inoffiziellen Tageswertung auch am Mittwoch um die Medaillen mitmischen.

Schon am Mittwoch könnten weitere ÖSV-Medaillen folgen SN/APA/BARBARA GINDL
Schon am Mittwoch könnten weitere ÖSV-Medaillen folgen

Silber würde sie beflügeln, betonte die Nummer 1 des Teams von Cheftrainer Harald Rodlauer. "Ich kann jetzt etwas freier springen. Meine Vorbereitung war nicht die beste, ich kann nicht alles in Grund und Boden springen, aber die Nerven haben gehalten und es ist lässig, wenn man das im Wettkampf so zusammenbringt", sagte Iraschko-Stolz.

Sie könne nicht stark zulegen, weil ihr etwas die Kraft fehle, meinte die Wahl-Tirolerin, sah das aber nicht als Nachteil. "Wenn ich es probiere, geht es meistens in die Hose. Ich muss mich Step by Step steigern. Schon Risiko nehmen, aber mit Hirn", nannte die Eisenerzerin ihren Plan für Mittwoch (16.15 Uhr/live ORF eins).

Pinkelnig wollte zunächst den Moment genießen. "Aber dann bereiten wir uns wieder gut vor und werden gute Sprünge zeigen", sagte die Vorarlbergerin.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:24 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/nordische-ski-wm-2019/iraschko-stolz-und-pinkelnig-auch-im-einzel-um-edelmetall-66390463

Kommentare

Schlagzeilen