Nordische-WM zum WM-Schwerpunkt ...
Nordische Ski-WM 2019

"The Big Jump" hob ab in luftige Kino-Höhen

Skifliegen goes Hollywood: Im Innsbrucker Metropol-Kino ist Montagabend die Premiere des Dokumentarfilms "The Big Jump - Flieg mit uns in 3D" von Regisseur Ernst Kaufmann über die Bühne gegangen. Die Doku soll die Zuschauer mitnehmen in die Welt des Skifliegens - mit spektakulären 3D-Bildern und Star-Protagonisten wie den ÖSV-Adlern Stefan Kraft und Michael Hayböck.

Johansson und Co ließen sich die Premiere nicht entgehen SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Johansson und Co ließen sich die Premiere nicht entgehen

Die heimischen Skisprungstars waren bei der Premiere im Rahmen der Nordischen Weltmeisterschaften in der Tiroler Landeshauptstadt leider nicht anwesend. Im Gegensatz zur norwegischen Mannschaft rund um Robert Johansson und Andreas Stjernen. Ersterer zeigte sich gegenüber der APA schon gespannt auf den Film, in dem er und seine Teamkollegen mit der Kamera rund um die Wettkämpfe begleitet worden waren. Vor allem die Magie des Skifliegens dürfte gut über die Leinwand gebracht worden sein, zeigte er sich überzeugt: "Das ist einfach der ultimative Adrenalinkick". Beim Skifliegen durch die Lüfte zu segeln, komme ihm immer vor wie "Slow motion", so der 28-jährige Norweger, der bei der WM in Seefeld noch auf das Springen auf der Normalschanze baut, um die erhoffte Medaille zu gewinnen.

Als Berater für die Verantwortlichen der Kino-Doku und Mitautor des Drehbuches fungierte indes Ex-ÖSV-Erfolgstrainer Alexander Pointner. Für ihn sei die Arbeit an dem Film eine Art "Wiedereintauchen" in sein angestammtes Metier nach einer schwierigen privaten Zeit gewesen, sagte Pointner zur APA. Die Dokumentation habe ihn gelehrt, dass Skispringen und das Drumherum "wesentlich komplexer" sei, als man es als Trainer einer Mannschaft wahrnehme. Pointner fungiert während der WM übrigens als TV-Experte für Eurosport International, was eine enorme Herausforderung sei. Schließlich müsse er zwei Stunden lang auf Englisch kommentieren.

Als "Erzähler" in "The Big Jump" fungiert Deutschlands früherer Skisprung-Held Sven Hannawald. "Es war ein unglaublich spannendes Projekt", zeigte sich Hannawald gegenüber der APA angetan. Und beneidete ein wenig die heutigen Skiflug-Asse, die im Gegensatz zu seiner Zeit aufgrund der Größe der Schanzen sogar um die 250 Meter segeln würden. Unter den Premierengästen befanden sich zudem unter anderem Hannawalds früherer Teamkollege Martin Schmitt und Österreichs Skisprunglegende Toni Innauer.

Die Geschichten der Protagonisten der Dokumentation werden im Rahmen der Wettkämpfe am Kulm und vor allem bei der Skiflug-WM 2018 in Oberstdorf erzählt. Die Ankunft am Austragungsort, die Nacht vor den großen Wettkämpfen, der unmittelbaren Vorbereitung und schließlich die großen Flügen im Wettbewerb - der Zuschauer ist hautnah dabei. Auch das Netz an Entscheidungen und die Vorbereitungen bilden einen Schwerpunkt. Und mittendrin als wichtiger Teil der Rahmenhandlung: die Fans. Ob Sieg oder Niederlage: Sie fiebern und leiden mit.

"The Big Jump" ist ab 26. Februar im Metropol Innsbruck und im Cinepoint in Seefeld zu sehen. Am 7. März erfolgt der Kinostart in Österreich und Deutschland.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 06:32 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/nordische-ski-wm-2019/the-big-jump-hob-ab-in-luftige-kino-hoehen-66338809

Kommentare

Schlagzeilen