Nordische-WM zum WM-Schwerpunkt ...

Total isoliert: ÖSV-Quartier in der Enklave

Autorenbild
WM-Journal Michael Unverdorben
Hotel Sonnenburg im Kleinwalsertal. SN/unv
Hotel Sonnenburg im Kleinwalsertal.

Genuss- und Aktivhotel Sonnenburg heißt das wohlklingende Hotel, in dem sich der Österreichische Skiverband während der nordischen WM einquartiert hat. Wie der Name schon suggeriert, finden die Skispringer, Kombinierer und Langläufer hier eine wahre Wohlfühloase vor, abgeschirmt vom üblichen Trubel einer Weltmeisterschaft. Der fällt ohne Fans und Autogrammjäger im menschenleeren Oberstdorf ohnehin wesentlich bescheidener aus, dennoch zieht man die Isolation in Zeiten von Corona vor und hat dafür ein Quartier in der Enklave Kleinwalsertal ausgewählt. Am Ende einer kleinen Bergstraße im 2000-Einwohner-Ort Riezlern in Vorarlberg hat das Genuss- und Aktivhotel eigens für den ÖSV seine coronabedingt geschlossenen Pforten geöffnet. Zu den WM-Bewerben nach Oberstdorf werden die Athleten in Shuttlebussen gebracht, dabei ist freilich jedes Mal eine Grenzüberschreitung. Bei den strengen Einreisebeschränkungen nach Deutschland grundsätzlich eine heikle Sache, der Grenzübergang in der Enklave Kleinwalsertal ist allerdings unbesetzt.

Aufgerufen am 06.07.2022 um 09:24 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/nordische-ski-wm-2021/wm-journal-total-isoliert-oesv-quartier-in-der-enklave-100244062

Kommentare

Schlagzeilen