Wintersport

ÖSV-Slalom-Ass Schwarz: "Wir sind froh, dass wir noch fahren"

Mit Flachau hat der ÖSV im letzten Moment den ganzen Weltcup gerettet. Dauerzustand ist das keiner. Wie reagieren die Läufer?

Marco Schwarz kommt mit viel Selbstvertrauen und seinem ersten Weltcupsieg zu den beiden Weltcup-Slaloms nach Flachau. SN/gepa pictures/ matic klansek
Marco Schwarz kommt mit viel Selbstvertrauen und seinem ersten Weltcupsieg zu den beiden Weltcup-Slaloms nach Flachau.

Es gibt Tage, da wirkt selbst eine lapidare Meldung befreiend und erleichternd zugleich. Wie am gestrigen Donnerstag - da wurde das Training der ÖSV-Slalomtruppe in Going wegen starken Schneefalls abgesagt, am Nachmittag brachen Marco Schwarz, Christian Hirschbühl und Michael Matt dennoch zu ein paar Schwüngen auf. Abgesagt wegen Schneefalls - und nicht wegen aktueller Coronaentwicklungen.

Für die Läufer waren die letzten Tage ein Wechselbad der Gefühle. Erst ging der Slalomklassiker vom Lauberhorn nach Kitzbühel, wo es kurzfristig nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 04:35 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/oesv-slalom-ass-schwarz-wir-sind-froh-dass-wir-noch-fahren-98358667