Wintersport

ÖSV-Team reist mit Huber nach Zakopane

Die österreichischen Skispringer reisen in unveränderter Aufstellung zur nächsten Weltcupstation nach Zakopane, wo am Samstag ein Teambewerb und am Sonntag ein Einzelbewerb in Szene gehen. Neben Stefan Kraft, der in Val di Fiemme mit den Rängen vier und zwei überzeugte, soll in Polen auch der in Italien durch einen grippalen Infekt geschwächte Daniel Huber wieder vorne mitmischen.

Huber dürfte rechtzeitig wieder fit werden SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Huber dürfte rechtzeitig wieder fit werden

"Daniel Huber war zuletzt in Italien gesundheitlich angeschlagen. Er fühlt sich nun aber wieder fit genug, um an den Bewerben in Zakopane teilzunehmen. Natürlich ist das eine Situation, die man genau beobachten muss", meinte ÖSV-Trainer Andreas Felder, der nach wie vor auf den im Kontinental Cup antretenden Gregor Schlierenzauer verzichtet. Beim bisher einzigen Teambewerb der Saison belegte Felders Team im November in Wisla Rang drei. Die Damen um Sapporo-Siegerin Daniela Irschko-Stolz sind dieses Wochenende weiterhin in Japan, in Zao, im Einsatz.

Das ÖSV-Aufgebot Skisprung-Weltcup der Herren in Zakopane (POL): Philipp Aschenwald, Manuel Fettner, Michael Hayböck, Jan Hörl, Daniel Huber, Stefan Kraft, Markus Schiffner.

Damen in Zao (JPN): Chiara Hölzl, Daniel Iraschko-Stolz, Eva Pinkelnig, Jaqueline Seifriedsberger.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.08.2019 um 03:24 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/oesv-team-reist-mit-huber-nach-zakopane-64235128

Kommentare

Schlagzeilen