Wintersport

Rodel-Teamstaffel zum Saisonabschluss auf Platz vier

Die deutschen Kunstbahn-Rodlerinnen haben auch im letzten Saisonbewerb in Altenberg ihre Dominanz untermauert. Natalie Geisenberger führte am Sonntag vor Tatjana Hüfner und Dajana Eitberger einen Triplesieg an. Mit ihrem 38. Streich ist Geisenberger nun alleinige Weltcup-Rekordsiegerin. In der Mixed-Teamstaffel belegte das ÖRV-Quintett den vierten Platz.

Geisenberger ist nun alleinige Weltcup-Rekordsiegerin.  SN/APA (dpa)/Arno Burgi
Geisenberger ist nun alleinige Weltcup-Rekordsiegerin.

Birgit Platzer, Wolfgang Kindl, Thomas Steu/Lorenz Koller mussten sowohl im Rennen als auch in der Weltcup-Gesamtwertung Deutschland, Lettland und Russland den Vortritt lassen. In der Damen-Konkurrenz belegte Miriam Kastlunger den zehnten Rang, Birgit Platzer schob sich im Finale mit der fünftschnellsten Laufzeit noch auf Position 14 vor.

Es war der zweite deutsche Dreifach-Erfolg in dieser Saison. Der fünfte Triumph von Geisenberger im Gesamtweltcup in Folge war schon vorher fix gewesen. Nur der sechste Platz bei der WM in Innsbruck trübte die Bilanz der 29-Jährigen in diesem Winter

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:54 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/rodel-teamstaffel-zum-saisonabschluss-auf-platz-vier-337687

Schlagzeilen