Wintersport

Salzburger Spitzenplätze beim Klassiker Sellaronda

Hervorragend schlugen sich die Salzburger beim Skibergsteiger-Klassiker Sellaronda in den Dolomiten.

Johanna Hiemer und Veronika Mayerhofer jubelten wieder gemeinsam.  SN/sw/oleg chegodaev
Johanna Hiemer und Veronika Mayerhofer jubelten wieder gemeinsam.

42 Kilometer und 2800 Höhenmeter müssen die Zweier-Teams absolvieren, dabei geht es über die legendären Dolomitenpässe Pordoi, Sella, Gardena und Campolongo. Bei der 24. Auflage am Freitag waren 1300 Teilnehmer am Start. Einige Salzburger Skibergsteiger landeten ganz vorne.

Bei den Herren kamen Maximilian Kurz aus Hallein und Marc Hochstaffl aus Uttendorf auf den achten Platz . In 3:13 Stunden hatten sie nur rund 17 Minuten Rückstand auf die Sieger Filioppo Barazzuol und William Boffelli aus Italien. Noch besser lief es bei den Frauen: Die Gasteinerin Veronika Mayerhofer landete mit Johanna Hiemer auf Platz vier (3:48 Stunden). Die frühere Wahlsalzburgerin Hiemer, unter ihrem Mädchennamen Erhart bereits sehr erfolgreich, war erstmals seit ihrer Babypause wieder im Renneinsatz. Auf Platz fünf, nur drei Minuten dahinter, kam Skitouren-Dauerbrennerin Michaela Eßl aus Abtenau mit der Tirolerin Alexandra Hauser. Damensiegerinnen wurden Laetitia Roux/Martina Valmassoi (ITA) in 3:32 Std.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.10.2019 um 01:17 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/salzburger-spitzenplaetze-beim-klassiker-sellaronda-67696315

Schlagzeilen