Wintersport

"Schön, wenn sich alle so mitfreuen"

Interview: Stefan Kraft erlebt bei der WM in Lahti eine gute Zeit.

Stefan Kraft hat auch auf der Großschanze noch den WM-Titel im Visier. SN/GEPA pictures
Stefan Kraft hat auch auf der Großschanze noch den WM-Titel im Visier.

Weltmeister von der Normalschanze ist er schon, als erster Österreicher könnte Stefan Kraft heute das Double schaffen und auch den Großschanzen-Titel holen. Die SN sprachen mit dem Salzburger Himmelsstürmer, wie es sich mit WM-Gold in der Tasche springt.

Sie haben das erste Training ausgelassen, im zweiten gleich die Höchstweite hingelegt. Es läuft weiterhin prächtig für Sie . . .
Kraft: Nach dem Wochenende war ich doch ein wenig müde. Ich habe in unserem Quartier einen gemütlichen Tag verbracht, hatte ein paar Medientermine und war mit unserem Teamkoch einkaufen. Wenn man gut in Form ist, ist nicht die Anzahl der Sprünge entscheidend, sondern die Qualität. Und die passt.
Wie viele Gratulationen gab es zum Titelgewinn?
Das waren richtig viele, aber ich habe mir die Zeit genommen, jedes SMS und jede WhatsApp-Nachricht zu beantworten. Besonders gefreut habe ich mich, dass sich Wolfgang Loitzl (Normalschanzen-Weltmeister 2009, Anm.) und Thomas Morgenstern (Weltmeister 2011, Anm.) gemeldet haben. Morgi war immer mein großes Vorbild - und jetzt hat er mir sehr, sehr herzlich gratuliert. Es ist schön, wenn sich alle so mit einem mitfreuen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 23.11.2017 um 12:43 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/schoen-wenn-sich-alle-so-mitfreuen-43501