Wintersport

Ski-Nationencup an Schweiz - keine Kugel für Österreich

Das Karriereende des achtfachen Gesamtweltcupsiegers Marcel Hirscher haben Österreichs Alpinskifahrer deutlich zu spüren bekommen. Nach 30 Siegen infolge und insgesamt 40 zog man in der Weltcup-Nationenwertung wieder den Kürzeren. Nach 66 Entscheidungen bei Damen und Herren siegte die Schweiz mit 8.732 Zählern vor Österreich mit 7.694, Italien mit 6.274 und Norwegen mit 5.644.

Die Herren lagen nach 36 Bewerben mit 3.879 nur an der vierten Stelle hinter der Schweiz (4.979), Norwegen (4.399) und Frankreich (4.197). Zuvor gab es 27 Siege in Folge und insgesamt 41. Die ÖSV-Damen reihten sich nach 30 ausgefahrenen Rennen mit 3.815 an zweiter Stelle hinter Italien (4.069) und vor der Schweiz (3.753) ein.

Für Österreich gab es in den 66 Einzelrennen insgesamt 30 Podestplätze, aufgeschlüsselt auf 8 Siege, 7 zweite und 15 dritte Plätze. Gemessen an Podestplätzen war es die schlechteste Saison seit 1986/87 (27 Podestplätze - 2/11/14). Im Vorjahr waren es 51 Stockerlplätze (21/15/15). Die Herren bilanzierten heuer mit 17 Rängen auf dem Podium (6/4/7), die Damen mit 13 (2/3/8). Erstmals seit 1995 und damit 25 Jahren wurde keine einzige Kristallkugel gewonnen.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.01.2021 um 02:53 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/ski-nationencup-an-schweiz-keine-kugel-fuer-oesterreich-84747871

Schlagzeilen