Wintersport

Ski-Salzburg ist am Boden der Realität angekommen

Die einst "erfolgreichste Skination" durchlebt eine harte Zeit im Weltcup. Vor Augen geführt bei den Heimrennen in Flachau, wo keine Salzburger am Start sind. Michael Walchhofer und SLSV-Präsident Bartl Gensbichler über die Gründe.

135 Weltcupsiege: Hermann Maier, Annemarie Moser-Pröll und Michael Walchhofer (v.l.). SN/gepa pictures
135 Weltcupsiege: Hermann Maier, Annemarie Moser-Pröll und Michael Walchhofer (v.l.).

Annemarie Moser-Pröll, Hermann Maier und Michael Walchhofer posierten in Flachau an der Strecke vor dem Nachtslalom-Klassiker der Damen. Es hätte kein Bild gegeben, die die Situation im Salzburger Skisport besser beschreibt. Denn so glorreich die Vergangenheit und so vorbildlich und aufregend die aktuellen Weltcupevents ausgetragen werden, so trist sieht es derzeit sportlich im Weltcup aus. Weder bei den Damen am Dienstagabend noch am Wochenende bei den Herren waren und sind Salzburger am Start.

Es ist noch nicht allzu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 03:49 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/ski-salzburg-ist-am-boden-der-realitaet-angekommen-98314348