Wintersport

Ski-Weltcup: Premieren-Sieg für Nicole Schmidhofer in Lake Louise

Neben der Steirerin zeigten noch viele weitere ÖSV-Läuferinnen bei der Damen-Abfahrt in Kanada auf.

Mit ihrem ersten Weltcupsieg hat Nicole Schmidhofer die starken Trainingsleistungen in Lake Louise eindrucksvoll bestätigt. SN/gepa pictures
Mit ihrem ersten Weltcupsieg hat Nicole Schmidhofer die starken Trainingsleistungen in Lake Louise eindrucksvoll bestätigt.

Ungewöhnlich gelassen hat Temperamentsbündel Nicole Schmidhofer am Freitag ihre Sieg-Premiere im Weltcup kommentiert. Die 29-Jährige setzte sich in der ersten Saisonabfahrt in Lake Louise vor der Schweizerin Michelle Gisin (+0,15 Sek.) und der Deutschen Kira Weidle (0,50) durch und führte ein starkes ÖSV-Damenteam an.

Ihren Titel und den dritten Super-G-Rang in Kanada im Vorjahr hatte die Steirerin bejubelt, den ersten Erfolg im Weltcup nahm sie fast kühl hin. "Ich bin gefasster, denn ich habe mich im Training in die Favoritenrolle gefahren und das jetzt zum Glück bestätigt", erklärte Schmidhofer im ORF-Interview. Sie hatte im Training mit den Rängen sieben, zwei und eins aufgezeigt. Nach einer durchwachsenen Saison 2017/18 freute sich die Speed-Spezialistin über einen "Mega-Tag".

Das ausgezeichnete Abschneiden des ÖSV-Teams entlockte Schmidhofer aber beinahe mehr Emotionen als ihr eigener Erfolg. "Das taugt mir voll, wir haben eine Mega-Stimmung in der Mannschaft und werden am Samstag wieder voll angreifen", so die Olympia-Zwölfte.

Nicht weniger als sieben Österreicherinnen landeten in den Top 15. Stephanie Venier ("Ich bin lässig Ski gefahren") verpasste als Vierte (+0,57) das Podest um nur sieben Hundertstel und Christine Scheyer (0,96) wurde im Rennen der beträchtlichen Abstände Siebente. Unmittelbar hinter Weltmeisterin Ika Stuhec (SLO/0,94), der ein schönes Comeback nach einem Kreuzbandriss gelang.

Vor dem ÖSV-Duo Cornelia Hütter (10.), der Vorjahressiegerin, und Anna Veith (11.) klassierte sich Gesamtweltcup-Gewinnerin Mikaela Shiffrin, die in der Gesamtwertung schon mit 143 Punkten Vorsprung voranliegt, als Neunte (1,23). Die US-Amerikanerin hatte vor einem Jahr eine Abfahrt gewonnen.

Lindsey Vonn war trotz ihrer Abwesenheit ein Gesprächsthema in Kanada. Die 34-jährige hat am Freitag via Youtube angekündigt, dass sie nach dieser Saison doch nicht ihre alpine Ski-Karriere beenden will. Vonn, derzeit am Knie verletzt, verkündete, dass sie die drei Speedrennen Anfang Dezember 2019 in Lake Louise als Abschluss ihrer aktiven Laufbahn noch bestreiten will. Die 82-fache Weltcupsiegerin hofft noch die Rekordmarke von Ingemar Stenmark mit vier Siegen mehr zu brechen - allein in Lake Louise hat die 34-Jährige US-Amerikanerin rekordverdächtige 18 mal gewonnen.

Das Rennen zum Nachlesen im Liveticker:

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.11.2020 um 06:04 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/ski-weltcup-premieren-sieg-fuer-nicole-schmidhofer-in-lake-louise-61704766

Schlagzeilen