Wintersport

Skispringer Marius Lindvik holt Sieg in Zakopane

Dank eines 139,5-m-Fluges hat Marius Lindvik am Sonntag das Weltcup-Skispringen in Zakopane gewonnen. Der Norweger, der damit seinen insgesamt fünften Weltcupsieg feierte, gewann mit 294,6 Punkten ganze zehn Zähler vor dem Deutschen Karl Geiger und 10,9 vor dem Slowenen Anze Lanisek. Der nach dem ersten Sprung zweitplatzierte Daniel Tschofenig verpasste seinen ersten Podestplatz. Der 19-jährige Kärntner fiel auf Platz fünf zurück und holte dennoch sein bisher bestes Ergebnis.

Tschofenig freut sich als Fünfter über bestes Karriere-Resultat/Archiv SN/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUT
Tschofenig freut sich als Fünfter über bestes Karriere-Resultat/Archiv

Tschofenig landete unmittelbar vor Daniel Huber. Jan Hörl als Achter und Clemens Aigner als Elfter sorgten für ein starkes Ergebnis der Österreicher. Der nach dem ersten Durchgang führende Japaner Ryoyu Kobayashi verpatzte den zweiten Sprung und musste sich mit Platz vier begnügen.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 08:09 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/skispringer-marius-lindvik-holt-sieg-in-zakopane-115579195

Kommentare

Schlagzeilen