Wintersport

Skiweltcup in Zeiten von Corona: Auch Kitzbühel plant schon ohne Zuseher

In genau einem Monat startet in Sölden der alpine Ski-Weltcup. Die SN analysieren, wie der in Zeiten wie diesen aussehen wird.

Streif ohne Zuschauer – geht es in dieser Saison tatsächlich nicht anders? SN/gepa pictures/ christian walgram
Streif ohne Zuschauer – geht es in dieser Saison tatsächlich nicht anders?

Der Ort ist gleich, der Rest wird kaum erkennbar sein: Der alpine Ski-Weltcup startet am 17. und 18. Oktober in eine Saison, in der wegen der Coronapandemie vieles anders sein wird. Nun hat der Internationale Skiverband FIS die Rahmenbedingungen abgesteckt. Die SN beantworten die wichtigsten Fragen vor dem "Coronawinter".

1. Wird es die einzelnen Ski-Weltcups geben?

Ja, das ist bereits fix. Die FIS hat in dieser Woche auch einen überarbeiteten Weltcupkalender für die Alpinen erstellt, der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 07:34 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/skiweltcup-in-zeiten-von-corona-auch-kitzbuehel-plant-schon-ohne-zuseher-92952415