Ski-WM 2019 zum WM-Schwerpunkt ...
SkiWM2019

FIS-Präsident Kasper wird wegen Aare-Wetters nicht nervös

Organisationskomitee und Internationaler Skiverband (FIS) sind vom Gelingen der am Dienstag beginnenden Alpinski-Weltmeisterschaften in Aare überzeugt. "Sie haben hier einen exzellenten Job gemacht, ich bin mehr als zuversichtlich. Aber es ist ein Freiluftsport, wir wissen nie, was kommt. Und wir haben hier ja schon einige Erfahrungen gemacht", sagte FIS-Präsident Gian Franco Kasper.

Die Organisatoren sind von einer guten WM überzeugt SN/APA (AFP)/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Organisatoren sind von einer guten WM überzeugt

In Aare kann das Wetter innerhalb eines Tages alle Jahreszeiten durchmachen. Bei der zuvor letzten WM 2007 begann das Wettbewerbsprogramm erst nach drei Rennabsagen- und Verschiebungen. Beim Weltcupfinale im März 2018 gab es überhaupt Rennausfälle. "Nervös" wird Kasper trotzdem nicht. "Wir hatten noch keine WM oder Olympischen Spiele ohne Verschiebung."

Die Aare-WM will sich mit ihrem Gesamtkonzept zum Nachahmen empfehlen. "Ein Teil unserer Verantwortung ist Nachhaltigkeit. Wir wollen inspirieren und anderen Leuten zeigen, was man machen kann", sagte CEO Niklas Carlsson auf der Eröffnungspressekonferenz am Montagnachmittag in Aare. Zum Großteil ohne fossile Brennstoff auskommen und ein spezielles Abfallwirtschaftsmanagementsystem sind zwei der Punkte.

Zu den WM-Pisten meinte Carlsson: "Hart, aber nicht eisig, das kommt allen entgegen. Wir hatten jetzt Monate der Vorbereitung, am Ende des Tages hatten wir viereinhalb Jahre. Es gibt keine Entschuldigung, nicht bereit zu sein. Wir sind bereit."

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 12:23 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/skiwm2019/fis-praesident-kasper-wird-wegen-aare-wetters-nicht-nervoes-65201719

Kommentare

Schlagzeilen