Snowboard

Andreas Prommegger vor dem Weltcupfinale: "Nicht herumrechnen, nur Vollgas"

Auch Benjamin Karl hat in Berchtesgaden noch eine kleine Chance auf den Gesamtsieg.

Andreas Prommegger will beim Saisonfinale noch einmal alles riskieren. SN/gepa pictures
Andreas Prommegger will beim Saisonfinale noch einmal alles riskieren.

Der Kampf um die große Kristallkugel im alpinen Snowboard-Weltcup ist heuer spannend wie noch nie. Nicht weniger als neun Boarder haben vor dem abschließenden Parallelslalom am Samstag in Berchtesgaden noch die Chance auf den Sieg im Gesamtweltcup. Mittendrin der Salzburger Andreas Prommegger, der als Vierter 25 Punkte Rückstand auf den führenden Italiener Aaron March hat. "Herumrechnen bringt gar nichts. Ich werde vom ersten Meter an Vollgas geben und auf meine Fähigkeiten vertrauen", betont der 40-Jährige, der bereits drei Mal die große Kristallkugel gewonnen hat. "Diesmal habe ich den Gewinn des Gesamtweltcups zwar nicht mehr in der eigenen Hand, werde aber noch einmal alles unternehmen, um möglichst weit nach vorn zu kommen."

Ähnlich sieht die Taktik von Benjamin Karl aus, der als Gesamt-Sechster weitere 19 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aufweist. "Da ich schon gewinnen müsste, um ein Wörtchen um die große Kugel mitreden zu können, werde ich einfach auf Teufel komm raus fahren", kündigt der Niederösterreicher an.

Im Kampf um die kleine Kugel in der Slalom-Wertung ist Prommegger vor dem Finale Fünfter, bei den Frauen hat Daniela Ulbing als Vierte noch die Möglichkeit, unter die besten drei zu kommen. Die Entscheidung um den Gesamtweltcupsieg fällt zwischen der Deutschen Ramona Hofmeister und der Russin Sofia Nadyrschina. Als beste Österreicherin liegt Claudia Riegler aus Flachau derzeit auf Rang sechs. Die 47-Jährige visiert in Berchtesgaden einen Podestplatz an.

Als letztes Rennen des Winters steht am Sonntag noch der Mixed-Teambewerb auf dem Programm. Zu Ende ist die Saison bereits für Sebastian Kislinger. Der Steirer hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.10.2021 um 08:17 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/snowboard-andreas-prommegger-vor-dem-weltcupfinale-nicht-herumrechnen-nur-vollgas-101299921

Kommentare

Schlagzeilen