Wintersport

Stadlober egalisierte vor Tour de Ski ihr Topergebnis

Langläuferin Teresa Stadlober hat sich zwei Wochen vor Beginn der Tour de Ski in sehr guter Form gezeigt. Die Salzburgerin egalisierte am Samstag in La Clusaz (FRA) mit Platz sechs im Skating-Massenstart über 10 Kilometer ihr bisher bestes Weltcupergebnis. In dieser Saison war die ehemalige Junioren-Weltmeisterin in Lillehammer über 10 km Skating bereits einmal siebentschnellste Zeit gelaufen.

Stadlober hatte 34,9 Sekunden Rückstand auf Siegerin Weng.  SN/APA (KEYSTONE)/GIAN EHRENZELLER
Stadlober hatte 34,9 Sekunden Rückstand auf Siegerin Weng.

"Am Start fühlte ich mich heute gar nicht so gut, aber mit Fortdauer des Rennens wurde es immer besser. Die ersten Abfahrten habe ich nicht ideal erwischt und ich musste mich bergauf immer an die Gruppe heran arbeiten. Die letzten beiden 2-km-Runden konnte ich dann auch bergab richtig Gas geben und damit noch einige Plätze gut machen", meinte Stadlober über ihren ausgezeichneten Auftritt in Hochsavoyen.

Sechste war sie auch schon im Jänner 2015 in Val di Fiemme über 10 Kilometer gewesen, damals allerdings in der klassischen Technik. Diesmal musste sie sich nur den übermächtigen Skandinavierinnen geschlagen geben. Vor ihr lagen vier Norwegerinnen und eine Schwedin.

Den Sieg sicherte sich in Abwesenheit der nach einem positiven Dopingtest suspendierten Therese Johaug die bisherige Saisondominatorin Heidi Weng vor Marit Björgen (+2,1 Sek.) und Ingvild Flugstad Östberg (2,9). Stadlober fehlte auf die Drittplatzierte mehr als eine halbe Minute. Am Sonntag geht in La Clusaz ein Staffelbewerb ohne ÖSV-Beteiligung ins Szene. Die Tour de Ski beginnt am 31. Dezember im Schweizer Val Müstair.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:38 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/stadlober-egalisierte-vor-tour-de-ski-ihr-topergebnis-600307

Schlagzeilen