Wintersport

Stadlober in Lillehammer bei Johaug-Sieg Siebente

Teresa Stadlober hat auf der zweiten Station des Skilanglauf-Weltcups in Lillehammer als Siebente im Skiathlon erstmals in dieser Saison ein Spitzenergebnis erreicht. Die Salzburgerin landete am Samstag nach 7,5 km in der klassischen und 7,5 in der freien Technik 1:36,8 Minuten hinter Norwegens Superstar Therese Johaug. Bei den Männern siegte der Russe Alexander Bolschunow vor fünf Norwegern.

Erstes Topergebnis in der noch jungen Saison SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Erstes Topergebnis in der noch jungen Saison

In gewohnt überlegener Manier und 1:08 Minuten Vorsprung auf die Zweite Jessica Diggins (USA) siegte Johaug vor Heimpublikum und baute ihre Weltcup-Gesamtführung aus. Auch Stadlober war glücklich. "Dass ich beim zweiten Weltcupwochenende bereits die Top Ten erreicht habe, stimmt mich sehr zuversichtlich", sagte die 26-Jährige. Sie war nach einer von einer Fußverletzung beeinträchtigten Vorbereitung beim Saisonauftakt in Ruka Gesamt-16. geworden.

Auf der anspruchsvollen Loipe von Olympia 1994 tat sich Stadlober in der klassischen Technik erst schwer, machte inmitten einer Verfolgergruppe dann aber Plätze gut. "Erst am letzten Anstieg kurz vor der Abfahrt Richtung Ziel konnte ich das hohe Tempo nicht mehr ganz halten."

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.01.2020 um 08:03 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/stadlober-in-lillehammer-bei-johaug-sieg-siebente-80341405

Kommentare

Schlagzeilen