Nach Hirschers Rücktritt folgen jetzt Jahre des Wartens

Autorenbild

Das sportliche Erbe, das Marcel Hirscher hinterlässt, ist nicht komplett zu stemmen. Das ist nicht verwunderlich und darf auch nicht erwartet werden. Doch selbst wenn man die Ansprüche auf vereinzelte Podestplätze weit zurückschraubt, sind diese für Salzburgs Techniker derzeit in weiter Ferne. Bei Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Thomas Hettegger sind schwere Verletzungen der Grund. Doch wo bleiben die 20- bis 23-Jährigen, die in den Startlöchern scharren müssten? Die gibt es nicht. Ludwig Brunner, Salzburgs Nachwuchsleiter, nennt dafür interessante Gründe. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 10:25 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/standpunkt-nach-hirschers-ruecktritt-folgen-jetzt-jahre-des-wartens-76622113

karriere.SN.at