Wintersport

Steu/Koller feierten in Altenberg dritten Weltcupsieg

Eine Woche nach den erfolgreichen Weltmeisterschaften haben die österreichischen Kunstbahn-Rodler auch im Weltcup Spitzenplätze erreicht. Thomas Steu und Lorenz Koller feierten am Samstag in Altenberg im Doppelsitzerbewerb ihren dritten Weltcupsieg. Sie gewannen 0,043 Sekunden vor den Weltmeistern Toni Eggert/Sascha Benecken (GER). Reinhard Egger verpasste den Sieg nur um vier Tausendstel.

"Nach dem Training hätten wir uns das nicht erwartet", erklärte Steu. "Die Konkurrenz hat Fehler eingestreut, das haben wir ausnützen können. Wir haben den richtigen Mix aus Attacke und Sicherheit abrufen können und beide Läufe sehr gut getroffen." Das ÖRV-Duo hatte beim Saisonauftakt in Igls zweimal gewonnen und schloss im sächsischen Erzgebirge im neunten Saisonrennen daran an. Dritte wurden bei Regen im zweiten Lauf die Letten Andris und Juris Sics (+0,386 Sek.).

Weil die deutschen Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt nach einem Sturz nach dem Start des ersten Laufs nur 19. wurden, verbesserten sich Steu/Koller (652 Punkte) in der Weltcup-Gesamtwertung auf den zweiten Platz hinter Eggert/Benecken (810). "Wir haben uns diese Saison stark verbessert, ich hoffe, dass der Trend so weitergeht", sagte Steu.

Egger musste dem deutschen Weltmeister Felix Loch, der seinen ersten Saisonsieg feierte, bei starkem Schneefall nur mit minimalem Rückstand den Vortritt lassen. "Tiefschneefahren liegt mir", erklärte der 29-Jährige nach seinem vierten Saison-Podestplatz.

"Mir sind zwei richtig gute Läufe ausgekommen, da ist man total glücklich über den zweiten Platz. Wenn man dann im Ziel sieht, dass vier Tausendstel auf ganz vorne fehlen, dann sagt man schade", meinte Egger, der seinen zweiten Weltcupsieg nach Königsee (nur 1 Lauf wegen Schneefalles) verpasste. Der Vize-Weltmeister ist mit seiner aktuellen Form sehr zufrieden, damit ist auch die Karriere-Fortsetzung fix.

Olympiasieger David Gleirscher verbesserte sich im Finale auf den vierten Platz. "Ich würde sagen, es war die richtige Antwort auf die bittere WM-Pille. Ich habe in beiden Läufen definitiv das Maximum herausgeholt und bin absolut zufrieden", sagte der Tiroler.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.11.2020 um 11:36 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/steu-koller-feierten-in-altenberg-dritten-weltcupsieg-65089759

Schlagzeilen