Wintersport

Teresa Stadlober: "Dann hätte ich meine Karriere beendet"

Teresa Stadlober. SN/gepa
Teresa Stadlober.

Obwohl sich die Langlaufsparte im ÖSV völlig neu aufgestellt hat, ist für Teresa Stadlober quasi alles beim Alten geblieben. Einzelkämpferin war sie doch schon immer, und auch ihr Vater Alois Stadlober ist seit jeher ihr Trainer. Warum nach dem Dopingskandal von Seefeld 2019 ihre Karriere dennoch auf der Kippe stand und weshalb Österreichs Langlauf-Aushängeschild derzeit nur Kraft- statt Ausdauertraining absolviert, erzählte die 26-jährige Salzburgerin den SN.

Sie sind derzeit verletzt. Wo zwickt es? Teresa Stadlober: Ich habe mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 01:57 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/teresa-stadlober-dann-haette-ich-meine-karriere-beendet-77382370