Wintersport

Thomas Morgenstern: "Österreich hat sich unter Wert verkauft"

Wie der ehemalige Tourneesieger die Leistung der ÖSV-Adler einschätzt und was er auf Social Media treibt.

Thomas Morgenstern gewann vor genau zehn Jahren die Vierschanzentournee.  SN/gepa
Thomas Morgenstern gewann vor genau zehn Jahren die Vierschanzentournee.

Genau zehn Jahre liegt es zurück, als Thomas Morgenstern in Bischofshofen über seinen Tourneesieg jubelte. Zum Dreikönigsspringen kommt der 34-Jährige auch heute noch, wenn auch nicht mehr als aktiver Skispringer, sondern als sportlicher "Frühpensionist" und Fan. Der fürchterliche Sturz am Kulm zwang Morgenstern 2014 zum Karriereende. Nachdem der jetzige Hubschrauber-Berufspilot am Mittwoch im Auslauf der Paul-Außerleitner-Schanze dem neuen Tourneechampion Kamil Stoch die Siegertrophäe überreicht hatte, analysierte er im SN-Interview die Tourneeleistung der ÖSV-Adler.

Wie eng sind Sie heute ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 11:02 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/thomas-morgenstern-oesterreich-hat-sich-unter-wert-verkauft-98019721