Wintersport

Und täglich reißt ein Kreuzband

Neues Material und ein altes Muster: Die Verletzungen im Skisport nehmen wieder zu.

Schickalsgenossen: Felix Neureuther (links) und Stefan Luitz in der Klinik Hochrum bei Innsbruck nach ihren Kreuzbandoperationen. FACEBOOK SN/facebook
Schickalsgenossen: Felix Neureuther (links) und Stefan Luitz in der Klinik Hochrum bei Innsbruck nach ihren Kreuzbandoperationen. FACEBOOK

Der Versuch, das deutsche Team bei der abendlichen Mannschaftsführersitzung aufzumuntern, ging gründlich daneben. "Das hier ist alles nicht lustig", fuhr DSV-Herren-Cheftrainer Mathias Berthold den FIS-Renndirektor Markus Waldner an, nachdem der moniert hatte, der DSV sei heute ein bisschen schweigsam.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 16.07.2018 um 06:21 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/und-taeglich-reisst-ein-kreuzband-21893551