Wintersport

Ustjugow gewann Tour de Ski vor Titelverteidiger Sundby

Der erst 24-jährige Sergej Ustjugow hat am Sonntag seinen ersten großen Langlauf-Einzeltitel gewonnen. Der Russe ließ sich nach fünf Etappensiegen und einem zweiten Rang am Sonntag im Val di Fiemme im 9-km-Verfolgungsrennen auf die Alpe Cermis den Siegeslorbeer nicht mehr nehmen. Er verwies Titelverteidiger Martin Johnsrud Sundby mit einem Vorsprung von 1:02,9 Minuten auf den zweiten Platz.

.  SN/apa
.

Rang drei ging an den Schweizer Dario Cologna, der die Tour selbst dreimal gewonnen hat und Rang drei mit einem starken Finish gegenüber dem Franzosen Maurice Manificat verteidigte. Österreichs letzter verbliebener Teilnehmer schlug sich achtbar: Max Hauke landete auf dem 38. Gesamtrang und holte als Tages-29. immerhin seine ersten beiden Weltcup-Punkte der WM-Saison.

Für Ustjugow war es wie zuvor für Damen-Siegerin Heidi Weng der erste große Einzel-Titel. Der Russe ist der erste Start-Ziel-Sieger der Tour de Ski überhaupt. Das große Talent Ustjugow wird nun langsam den Lobeshymnen der Experten gerecht, die ihn schon jetzt auf eine Stufe mit Größen wie Petter Northug oder Cologna stellen. Seine Schnellkraft gepaart mit immer besser werdender Ausdauer scheint ihm für die Zukunft alle Türen für weitere große Erfolge zu öffnen.

Ustjugow befindet sich in einer Trainings-Gruppe mit den derzeit wegen Dopingverdachts suspendierten Alexander Legkow und Jewgenij Below. Die Frohnatur liebt es, sich die Zeit mit Playstation spielen zu vertreiben und mag schnelle Autos. Ustjugow gewann vier Jahre nach Legkow als zweiter Russe die Tour.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 09:03 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/ustjugow-gewann-tour-de-ski-vor-titelverteidiger-sundby-548794

Schlagzeilen