Wintersport

Vanessa Herzog holt Bronze bei Sprint-WM

Eisschnellläuferin Vanessa Herzog hat am Freitag bei der nicht topbesetzten Sprint-WM im norwegischen Hamar Bronze erobert. Die 26-Jährige sorgte damit für die erste österreichische Medaille bei den seit 1970 ausgetragenen Sprint-Titelkämpfen. Besser als die Ex-Europameisterin waren nach je zwei Rennen über 500 und 1.000 Meter nur die Niederländerinnen Jutta Leerdam und Femke Kok.

Herzog bei Sprint-WM in Norwegen Dritte SN/APA/NTB/HAKON MOSVOLD LARSEN
Herzog bei Sprint-WM in Norwegen Dritte

Am zweiten Tag besiegte die ehemalige Einzelstreckenweltmeisterin Herzog auf der kurzen Strecke im direkten Duell Leerdam und lief die insgesamt drittbeste Zeit. Über 1.000 m unterlag sie zwar Kok deutlich, mit der neuerlich drittschnellsten Marke behielt die in Kärnten lebende Tirolerin aber ihren auch schon nach dem ersten Tag eingenommen Bronze-Rang souverän. Dadurch durfte sie sich nach ihrer Rückenverletzung und dem bitteren vierten Olympia-Rang über 500 m doch noch über Edelmetall freuen.

Neben den Olympiasiegerinnen Erin Jackson (USA/500 m) und Miho Takagi (JPN/1.000 m) fehlte bei der WM unter anderem auch die wegen des Ukraine-Krieges ausgeschlossene Russin Angelina Goikowa. Sie hatte in Peking über 500 m knapp vor Herzog Bronze geholt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 07:06 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/vanessa-herzog-holt-bronze-bei-sprint-wm-117964171

Kommentare

Schlagzeilen