Wintersport

Als Paar starteten die Herzogs richtig durch

Sie wollte schon aufhören, doch mit ihrem Ehemann als Trainer wurde die Eisschnellläuferin zur Mitfavoritin um Gold bei der WM in Inzell.

Hochbetrieb herrscht in diesen Tagen im Eisstadion von Inzell. Das bayerische Wintersportzentrum, eine halbe Stunde von Salzburg entfernt, ist am kommenden Wochenende Schauplatz der Eisschnelllauf-WM.

Athleten aus vielen Nationen trainieren bereits auf der Bahn. Mittendrin im bunten Gewusel lassen sich Vanessa Herzog und ihr Trainer und Ehemann Thomas nicht von der Hektik anstecken. Dass sie den Titelkämpfen gelassen entgegenblicken, liegt nicht nur an der bisher großartig verlaufenen Saison mit zehn Stockerlplätzen, Weltcup-Führung über 500 Meter und dem Sprint-EM-Titel.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.02.2019 um 01:39 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/video-als-paar-starteten-die-herzogs-richtig-durch-65158519